Kosten

 

Einmalige Kosten:

 

Kaufpreis

-

Wird durch unsere Vermittlung an den privaten oder gewerblichen Verkäufer gezahlt.
Beim grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr betreuen wir Sie auf Wunsch, bei den Zollformalitäten und dem Zahlungsverkehr.

Aufgeld

 

-

In der Regel erhalten wir für unsere Leistungen ein Aufgeld / eine Vermittlungsprovision in Höhe von 5% des Kaufpreises.

 

Laufende Kosten:

 

Unterbringung

-

FotoWertvolle Klassiker sollten nur in einer eigenen abgeschlossenen guten Garage oder in einer ausschließlich für Oldtimer bestimmten „Sammelgarage“ untergestellt sein.
Die Kosten belaufen sich je nach Region und gewünschtem Luxus auf 80,- bis ca. 120,- Euro im Monat.

Versicherung

 

-

Klassiker sind fast immer wesentlich günstiger in der Versicherung als gleichwertige moderne Fahrzeuge.

   

1.

Geringe Schadenshäufigkeit.
Da Oldtimerfahrer/innen ihren „Schatz“ lieben und Oldies äußerst selten in Unfälle verwickelt sind.

   

2.

Geringere Diebstahlquote
Oldtimer sind fast immer wesentlich besser gesichert als Neufahrzeuge – keiner will plötzlich ohne seinen kostbaren Liebling sein. Neufahrzeuge dagegen lassen sich problemlos und schnell ersetzen. Außerdem verstehen Oldtimerbesitzer keinen Spaß, wenn man Ihnen ihr liebstes Stück stiehlt. Den Suchaufwand und die Solidarisierung würde es nie auch nur ansatzweise bei modernem Auto geben.
Gestohlene Fahrzeuge sind somit extrem schwer absetzbar.

Steuer

-

FotoÄußerst günstig!
Oldtimer mit H-Kennzeichen werden z. B. pauschal mit knapp 192 Euro jährlich besteuert.
Siehe auch Steuervorteile

Tabelle Wertzuwachs

Wenige wissen wie enorm entwicklungsstark Oldtimer
als einzigartiges Investment sind ...

zum Kapitel

Erzielte Preise

Vollkommen unbemerkt entwickeln sich Preise für Oldtimer mit stark steigender Tendenz ...

zum Kapitel

Preise Oldtimer
vs. DAX

Kaum jemand weiß:
DAX und S&P 500 werden durch den DOX stetig deklassiert ...

zum Kapitel