Schnäppchen

 

FotoJeder träumt von Schnäppchen – Vor allem wenn es um viel Geld wie beim Kauf eines Oldtimers geht.

 

 

 



„Geiz ist bekanntlich geil“. („Intelligenter“ Werbespruch einer Elektronik Supermarkt Kette)
„Der erste Gewinn liegt im günstigen Einkauf“.
„Wer den Marktpreis oder sogar noch mehr zahlt ist zu unintelligent zum suchen und zum handeln“
usw. usw.

Trotz der für die europäische Wirtschaft und den Arbeitsmarkt bekannten negativen Folgen versucht der Großteil der Verbraucher immer und überall „Schnäppchen“ zu „machen“.
Bei neuen Produkten funktioniert dieses auch meistens. Vor allem wenn so viel produziert wurde, dass die Halden voll sind und die Lager für neue und innovativere Waren frei gemacht werden müssen.

Eine solche Marktsituation gibt es bei Oldtimern nicht.
Oldtimer werden nicht nachproduziert. Sie müssen nicht aus den Lagern geräumt werden, damit wie bei Neuwagen, Fernsehern, Kleidung und anderen Modeartikeln die neuen Trends genügend Platz haben.

Oldtimer sind keine Massenware die zum Saisonwechsel verramscht werden muss.
Oldtimer „drücken“ nicht im Lager. Sie müssen nicht verkauft werden.
Wer einen Oldtimer privat oder gewerblich im freien Markt anbietet, wird sein Fahrzeug nicht verramschen, sondern er will und wird damit Gewinn machen wollen.
Ganz gleich welche Qualität das angebotene Fahrzeug hat.
Heute weiß jeder was er hat und was es wert ist. Also wird jeder ganz legitim versuchen mehr zu bekommen als den derzeitigen, wirklichen Marktwert. Da Oldtimer eine nur begrenzt vorhandene Ware sind, funktioniert dieses auch.
Vor allem bei den beliebten Typen.
Dies ist im Prinzip mit einer der Hauptgründe für die nach oben offene Preisspirale bei klassischen Fahrzeugen.

Wunderbare Geschichten von phantastischen Schnäppchen gibt es natürlich immer wieder und fast jeder kennt sie.

Nur haben diese Geschichten ihren Ursprung vor Jahrzehnten und waren damals schon mehr oder weniger erfunden.

Die Zeiten für echte Schnäppchen sind schon lange vorbei.

Omas, die in der Scheune „zufällig“ das irgendwann mal vom Onkel Friedolin geerbte alte Cabrio mit dem Stern an der Motorhaube „wiederentdeckt“ haben und jetzt gar nicht wissen, was sie ohne Führerschein damit anfangen sollen und dringend etwas Geld für diese oder jene rührselige Geschichte brauchen, gibt es natürlich immer wieder.
Zumindest in der Phantasie ewiger Träumer. In der Realität gibt es diese Geschichten natürlich auch. Allerdings ist in der Realität die Oma zufällig verhindert und der ach so freundliche aber unechte Neffe vertritt die „alte Dame“ und weiß natürlich überhaupt nicht welchen Schatz er anbietet.

– So werden Schnäppchen gemacht
= die Falle für den Käufer ist „zugeschnappt“
Das mehr oder minder professionell "veredelte" Wrack hat einen neuen Besitzer. (Schnäppchensucht ist gefährlich blindmachend!)

Das finden Sie übertrieben und Ihnen würde so etwas nicht passieren?
Sind Sie sich sicher?
Diese „Geschichten“ gibt es in tausendfacher Abwandlung.

Wer auf erfundene Stories, zu Autos die unter dem Marktwert angeboten werden hereinfällt, darf sich nicht über geschickt getarnte Blender wundern.

Denn niemand hat wirklich etwas zu verschenken!
Und dumme Verkäufer, die nicht wissen was sie anbieten, haben wir in jahrzehntelanger Praxis noch nicht angetroffen.

Natürlich gibt es Profis, die mit viel Zeit, Know-how, Beziehungen und viel Glück, gute Fahrzeuge auch zum wirklichen Marktwert beschaffen können.
Aber ein gutes Fahrzeug unter dem Marktwert zu bekommen ist bei gefragten Typen heutzutage so gut wie ausgeschlossen.

Beliebte und somit gesuchte Fahrzeuge, die zudem noch ein hohes, stetig wachsendes Wertpotential haben, gibt es nie als Sonderangebot.

FotoWird ein solches Fahrzeug im Internet, über Annoncen oder vom Handel als „preiswerte Gelegenheit“ angeboten, sollten alle Alarmglocken schrillen.
In 99,9999 Prozent aller Fälle wird das Fahrzeug noch nicht einmal einen Teil des verlangten, vermeintlichen günstigen Preises, wert sein.

Solche Fahrzeuge sind oft sogar von Profis erst nach eingehender, langer Untersuchung und ausgedehnter Probefahrt als Blender zu erkennen. Laien haben im Prinzip nie eine Chance.

Natürlich können Sie in Ausnahmefällen günstige und auch gute Fahrzeuge finden.

Diese werden aber niemals wirklich die Typen sein, die allgemein begehrt sind und somit stetig und überproportional im Wert steigen.

Es sind logischerweise die Fahrzeuge, die für die meisten nicht so interessant und begehrenswert sind.
Bei diesen können dann noch manchmal echte Schnäppchen gemacht werden.
Weil kaum jemand diese Fahrzeuge sucht und Sie vielleicht der einzige wirkliche Interessent seit Wochen sind.

FotoWenn Sie „nur“ das Fahren und das Besitzen eines klassischen Fahrzeugs genießen wollen, ungeachtet dessen, ob man Sie um ein solches Fahrzeug beneiden wird, - dann greifen Sie zu (nach gründlicher Überprüfung des Angebotes, durch einen sie begleitenden Spezialisten/Gutachter).

 

 

Wenn Sie aber begehrte, qualitativ hochwertige und herausragende Fahrzeuge mit echtem Wertsteigerungspotential suchen, die Ihrem Preis qualitativ entsprechen, sollen Sie mit uns sprechen.

Tabelle Wertzuwachs

Wenige wissen wie enorm entwicklungsstark Oldtimer
als einzigartiges Investment sind ...

zum Kapitel

Erzielte Preise

Vollkommen unbemerkt entwickeln sich Preise für Oldtimer mit stark steigender Tendenz ...

zum Kapitel

Preise Oldtimer
vs. DAX

Kaum jemand weiß:
DAX und S&P 500 werden durch den DOX stetig deklassiert ...

zum Kapitel