Oldtimerkauf
Einführung

 

Irgend einen Oldtimer zu kaufen ist nicht schwer. Um einen Kauf zu tätigen, mit dem man zufrieden sein kann, bedarf es allerdings sehr, sehr viel Erfahrung.

Oldtimer sind keine Massenware. Werden aber „überall“ angeboten.
Wirkliche Schnäppchen bei gefragten und beliebten Fahrzeugen sind allerdings nirgends realisierbar.

Viele vergessen beim Durchforsten des Internets, beim Studieren der Kleinanzeigen in Fachzeitschriften und beim Betrachten der funkelnden Fahrzeuge in den „Show-Rooms“ der Händler, eine ganz einfache Tatsache. Eine Tatsache die sehr viel Geld kosten kann. Oldtimer sind alte gebrauchte Autos. Autos die am Tiefpunkt ihres ersten Lebens mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit sogar auf einem Schrottplatz gelandet waren.
Defakto interessieren Sie sich also, mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit, für ein ehemaliges Wrack.

FotoNatürlich möchte das keiner hören.
Schließlich ist ja auch die Vorstellung dass man für den teuren schönen Oldtimer einen hohen fünf- oder sechsstelligen Betrag zahlt, nicht mit der Vorstellung vereinbar, dass das teure Auto vor Jahrzehnten ausrangiert auf einem Schrottplatz stand.
Dort standen aber vor Jahrzehnten die meisten Autos. Sie waren noch keine Oldtimer, sondern, ganz nüchtern und sachlich betrachtet, alte und "im Alltagseinsatz" aufgebrauchte Fahrzeuge.

Selbst wenn es sich um ein Fahrzeug handelt, das den „grausamsten“ Weg nicht gehen musste, sich über die Jahre retten konnte und im Zenit seines Lebens auf Schotterplätzen von Fähnchenhändlern weitergerecht wurde. Es bleibt ein altes gebrauchtes Auto.

Ob das vor Ihnen stehende oder vielleicht im Internet angebotene Fahrzeug diesen leidvollen Weg vielleicht nicht gehen musste, wissen Sie nicht und es ist nach Jahrzenten auch nur selten eruierbar.

Sicher ist, dass es irgendwann am Tiefpunkt seines Gebrauchtwagens fast überhaupt keinen Wert mehr hatte.
In den 80ern wollte zum Beispiel niemand mehr ein Porsche "F-Modell" aus den 60ern.
Ein solches Fahrzeug war im halbwegs ordentlichen Zustand für knapp über 3.000 Mark erwerbbar.
Der heutige Preis liegt je nach Motorisierung, Baujahr und Ausstattung bei weit über 150.000 und 200.000 Euro!!!

Irgendwann wurde Ihr Wunschtraum beliebter.
Das Fahrzeug wurde mit „pflegenden“ Maßnahmen wiederbelebt und am Leben gehalten.
Später stiegen die Preise, sodass sich eine „Restaurierung“ lohnte.

Nun ist es als Angebot für Sie verfügbar.
Der Marktwert ist bekannt.
Aber was ist dieses Fahrzeug wirklich wert?
Wurde es wirklich fachmännisch restauriert?
Wie steht es um die Technik, die Karosserie, die Lackierung usw. usw.

Wenn Sie ein Fahrzeug suchen, das im Wert steigt, ist das vom Zustand beste Fahrzeug immer der beste Kauf.
Und selbst bei guten Fahrzeugen gibt es immer noch den einen oder anderen kleinen oder großen Mangel der behoben werden sollte, um das Fahrzeug noch besser zu machen.

Vermeintlich günstige Fahrzeuge können sich im Nachhinein als gefährliche Kostenfalle und somit als absoluter Fehlkauf herausstellen.
Viele Fahrzeuge sehen auf dem ersten Blick sehr gut und teuer aus, halten aber einer ordentlichen Prüfung nicht stand.

Um wirklich beurteilen zu können, ob sich das jeweilige Fahrzeug in einem entsprechend guten Zustand befindet, müssen Sie immer einen typerfahrenen Gutachter/Fachmann mitnehmen der das Fahrzeug ausgiebig Probe fahren und auch auf einer Bühne in einer Werkstatt besichtigen kann. Oder Sie erhalten für das angebotene Fahrzeug ein möglichst aktuelles Vollgutachten einer anerkannten Prüforganisation für Oldtimer.

Um ein wirklich gutes Fahrzeug zu finden, welches nicht extrem weit über dem aktuellen „Marktwert“ liegt, welches kein „Blender“ ist und außerdem ein hohes Wertsteigerungspotential bietet, brauchen Sie sehr viel Zeit und viel Geld.

FotoOhne die Hilfe von Profis, die passende Fahrzeuge für Sie suchen, ausfindig machen, sie fachgerecht überprüfen, sie Ihnen empfehlen, anbieten und letztendlich mit Ihnen oder für Sie den Kauf abwickeln und anschließend sogar das Fahrzeug noch fachgerecht in den gewünschten bestmöglichen Zustand versetzen, benötigen Sie im Schnitt mindestens ein bis zwei Jahre um ein halbwegs perfektes Fahrzeug selbst finden und in den gewünschten Zustand versetzen zu können.

Möglichkeiten es selbst zu versuchen, gibt es natürlich viele:
InternetAnnoncenHändler und Versteigerungen.

Um im großen Angebot ein halbwegs ordentliches und evtl. passendes Fahrzeug zu finden, sind erfahrungsgemäß mindestens 30 bis 50 Besichtigungen nötig. Will man keine Kompromisse bei der Qualität eingehen, können es über 100 Besichtigungen werden.

Laien können dies kaum glauben. – Es gibt aber genügend Erfahrungsberichte.
Denn: Oldtimer sind alte Autos. Irgendwann wurden sie „irgendwie“ restauriert. Die wirkliche Qualität dieser Restaurierungen ist kaum auf den ersten Blick zu erkennen.
Und im Internet und in Anzeigentexten überhaupt nicht!

Ergo = Nie ohne Profis.
Ausnahme: Man ist selbst Allroundprofi im Karosseriebau und der jeweiligen Technik des entsprechenden gesuchten Models!!!

Tabelle Wertzuwachs

Wenige wissen wie enorm entwicklungsstark Oldtimer
als einzigartiges Investment sind ...

zum Kapitel

Erzielte Preise

Vollkommen unbemerkt entwickeln sich Preise für Oldtimer mit stark steigender Tendenz ...

zum Kapitel

Preise Oldtimer
vs. DAX

Kaum jemand weiß:
DAX und S&P 500 werden durch den DOX stetig deklassiert ...

zum Kapitel