Annoncen

 

Im Grunde gilt hier, teilweise in etwas abgeschwächter Form, das gleiche wie bei Angeboten aus dem Internet.

FotoNur mit weniger Bildchen und aufgrund des eingeschränkten Platzes mit weniger Fakten.

Der begrenzt vorhandene Platz für eine Anzeige wird von manchen Anbietern natürlich auch gerne als Vorwand genutzt, um so wenig „Fakten“ wie möglich präsentieren zu müssen. Hauptsache der mögliche Kunde kann angelockt werden.

Positiv im Gegensatz zum Internet ist, dass die etablierten Oldtimerzeitschriften dubiose Anbieter und deren Anzeigen aus den Anzeigenseiten verbannen, wenn entsprechende Leserbeschwerden vorliegen.

Werden Fahrzeuge auffällig unter dem wirklichen Marktwert für herausragende Fahrzeuge angeboten, kann man eigentlich immer davon ausgehen, dass eine Besichtigung Zeitverschwendung ist. Wie an anderen Stellen schon mehrfach erwähnt wurde: Niemand „verschenkt“ wertvolle klassische Fahrzeuge!

Wenn die Preise zu verlockend sind, sind es die inneren Fahrzeugwerte garantiert nicht!

Meist ist das "extrem günstige und faire" Fahrzeug ohnehin nur eine Finte um andere "Geschäfte" einleiten zu können.
Unbedingte Vorsicht ist bei unwiderstehlichen Lockangeboten anzuraten.
Die Fahrzeuge gibt es "so" nie - man möchte Ihre Daten … etc.

Tabelle Wertzuwachs

Wenige wissen wie enorm entwicklungsstark Oldtimer
als einzigartiges Investment sind ...

zum Kapitel

Erzielte Preise

Vollkommen unbemerkt entwickeln sich Preise für Oldtimer mit stark steigender Tendenz ...

zum Kapitel

Preise Oldtimer
vs. DAX

Kaum jemand weiß:
DAX und S&P 500 werden durch den DOX stetig deklassiert ...

zum Kapitel