Spekulationsblase

 

Vor einer "Spekulationsblase" braucht sich beim "Investment" in Oldtimer inzwischen niemand mehr zu fürchten.
Darin sind sich alle wirklichen Fachleute einig.

Der Markt ist gefestigt und entwickelt sich kontinuierlich weiter.

Klassiker gibt es nur in begrenzten Stückzahlen.
Sie können nicht vermehrt werden.

Sie sind, ähnlich wie Gemälde alter Meister, begehrte Kunstwerke die von allen bewundert werden.
Genau wie alte Kunstwerke sind sie aber nicht nachproduzierbar.
(Siehe auch Replikas)

Beste Grundlagen für einen sicheren Anlagemarkt:

Foto1. Sicherer Wertzuwachs für die Besitzer.

Klassiker steigen im Wert.
Beständig und ohne Unterbrechung.
Mal verhalten, mal ein wenig langsamer,
mal sehr stark.

Warum sollte also jemand einen oder mehrere seiner schönen Klassiker verkaufen. Kaum jemand der nicht aus persönlichen Gründen verkaufen muss, wird sich von seinen schönen Kapitalanlagen/Spielzeugen trennen.
Auch nicht wegen möglicher aktueller Gewinnmitnahmen.
Denn jeder weiß, dass man sich in einigen Jahren über einen zu frühen Verkauf schwarzärgern würde.

Dieses Verhalten sorgt für eine sich stetig verstärkende Verknappung bei gleichzeitig wachsender Nachfrage.

Foto2. Echte Liebhaberobjekte zeitloser Schönheit.

Oldtimer können von atemberaubender Schönheit sein.
Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Grundlegend ist jeder von Ihnen fasziniert.
Einige Klassiker stehen sogar in Design- und Kunstmuseen.


Warum soll man etwas so schönes verkaufen, wenn man es erst
einmal hat und sich am Anblick immer wieder aufs Neue erfreuen kann.

„Manche“ werden sogar „süchtig“. Sie wollen immer mehr Oldtimer und „enden“ als Sammler. – Glücklos macht das garantiert nicht!

Warum sollte jeder das schöne was er hat wieder abgeben.
Keiner verkauft seinen Oldtimer wenn er nicht unbedingt muss.
Über Gewinn freut man sich. Aber gestapeltes Geld lässt sich auf Dauer nicht auch nur ansatzweise so wohltuend betrachten wie schöne Klassiker.
Vor allem, ist Geld flüchtig und der Staat will ständig so viel wie möglich davon abbekommen.
Der gut verwahrte Oldtimer dagegen, verflüchtigt sich nicht, schrumpft nicht und der Staat bekommt auch nichts von ihm ab.
(Siehe auch Steuervorteile).

Somit bewirkt auch die Schönheit der Objekte eine stetig wachsende Marktverknappung, bei wachsender Begierde, derjenigen die bisher noch keine Klassiker besitzen.

1. und 2. zusammen genommen, bewirken langfristig eine stetig wachsende Verknappung.
Gleichzeitig wollen weltweit immer mehr Interessenten Oldtimer besitzen.
Sei es zum privaten Vergnügen oder auch als Kapitalanlage.

Das Angebot ist absolut endlich. Die Nachfrage unbegrenzt (siehe auch China).

Tabelle Wertzuwachs

Wenige wissen wie enorm entwicklungsstark Oldtimer
als einzigartiges Investment sind ...

zum Kapitel

Erzielte Preise

Vollkommen unbemerkt entwickeln sich Preise für Oldtimer mit stark steigender Tendenz ...

zum Kapitel

Preise Oldtimer
vs. DAX

Kaum jemand weiß:
DAX und S&P 500 werden durch den DOX stetig deklassiert ...

zum Kapitel